Unbearbeitete Videoclips sind wie Rohdiamanten.

Häufig bringt erst eine zusätzliche Bearbeitung ihre wahre Qualität zum Vorschein.

 

Moderne Videoeditoren bieten viel mehr, als Videoclips einfach nur zu schneiden. 

Das Spezialwissen über Details der Bearbeitungsmöglichkeiten müssen Sie sich aber nicht aneignen!

 

 

Dafür bieten wir Ihnen eine bewährte "Videobearbeitungs-Kooperation":

 

Bei einer gemeinsamen Betrachtung Ihrer Videos entwickeln wir mit Ihnen ein grundsätzliches Bearbeitungskonzept. Damit realisieren wir dann die gesamte technische Nachbearbeitung.

 

Und wir beziehen Sie jeweils nur dann ein, wenn zu möglichen Varianten der weiteren Bearbeitung aktuelle Entscheidungen anstehen.

 

So entsteht ein Bearbeitungskreislauf, der bis zum Abschluß mehrfach durchlaufen werden kann:  

 

wir beraten - Sie entscheiden - wir realisieren - Sie kontrollieren

 

 

Bei diesem "Kooperations-Modell" treffen Sie die inhaltlichen Vorgaben und Entscheidungen.

Die jeweilige technische Umsetzung bleibt unsere Aufgabe.

 

 

 

Beispiele:

 

 

1) aus verschiedenen Clips ein einheitliches Themenvideo kombinieren und optimieren


Für verschiedene Clips wählen Sie eine Reihenfolge, die gewünschten Ausschnitte und spezielle Bearbeitungseffekte.

 

Dabei beraten wir Sie über erprobte Bearbeitungskonzepte und technische Möglichkeiten, bis ein grundsätzliches Rahmenkonzept entsteht. 

 

Dann realisieren wir den Videoschnitt schrittweise zu Kontrollversionen, die Ihnen jeweils zur  Entscheidung vorgelegt werden. Auch dabei beraten wir Sie über weitere Modifikationen und Ergänzungen. Bis letztlich eine Abschlußversion entsteht, die exakt Ihren Vorstellungen entspricht.


 

 

2) Clips erweitern mit zusätzlichen Effekt- und Animations-Funktionen

 

Videoclips können mit Vor- und Abspann-Titeln, mit Texteinblendungen, Zeitlupen, Standbildern,

und Diashowsequenzen, sowie selektiven Zoom-Fahrten ergänzt werden.

 

Filter-, Farb- und Kino-Effekte können eingbracht werden; wie bei einer digitalen Bildbearbeitung.

 

Audio-Spuren können hinzugefügt oder modifiziert werden. Zum Beispiel können nachträglich Kommentare und Hintergrundmusik importiert werden.

 

 


3) Clips unterschiedlicher Kameras/Hardware in ein einheitliches Format konvertieren

Problem:

Wenn mehrere Teilnehmer einer Veranstaltung mit unterschiedlicher Hardware eigene Videoclips aufnehmen, entstehen dabei oft sehr unterschiedliche Dateiformate.

Diese müssen konvertiert und zusammengeführt werden (Videocodecs und Audioformate). Eine teils sehr komplexe Aufgabe. Aber oft entstehen gerade dabei interessante Videos mit unterschiedlichen Blickwinkeln und Details.

 

Ziel ist die Umwandlung in ein einheitliches, verbreitetes Dateiformat, welches auf möglichst

vielen gängigen Präsentationsmedien (TV, PC, Tablets, etc.) optimal präsentiert werden kann.  

 

 

 

Hinweis:

 

Wir führen die Videobearbeitung durch als "auftragsgebundene Dienstleistung".

 

Daher behalten Sie das alleinige Urheberrecht aller Clips.

 

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx